7. UCI WC in Höchst am 2.11.19

 

7. UCI Radball-Weltcup 2019 in Höchst/Österreich

Höchst 1 gewinnt auch das vierte Turnier des Jahres – ein Rekord für die Ewigkeit?

Abschied vom RC Höchst für Markus Bröll und Patrick Schnetzer!

Krönender Abschluss eine Bilderbuchkarriere in Höchst

 

Das letzte UCI-Radball-Weltcupturnier 2019in Höchst/Vorarlbergwar eine „Achterbahnfahrt“ aus hervorragendem Radballsport und Wehmut beim Abschied von Patrick Schnetzer und Markus Bröll aus der Höchster Radballszene.

Vor einer großen Zuschauerkulissewurde den FansRadball-Weltklasse geboten.Das Team Höchst 1 mit Patrick Schnetzer/Markus Bröll schrieb sportlich wieder einmal Geschichte. Sie gewannen nicht nur das letzte UCI-Weltcup-Ausscheidungsturnier des Jahres sondern gewannen alle vier Turniere in diesem Jahr. Das ist in der Weltcupgeschichte erst einem Team gelungen (Gebrüder Pfaffenberger vom RSV Sangerhausen/GER im Jahr 2005).

 

Wehmut kam noch vor der Siegerehrung in der Halle auf, als Vereinsobmann Marco Schallert in seiner unnachahmlichen Art die Verabschiedung vom Team Höchst 1 vornahm. Markus Bröll beendet mit Jahresende seine außergewöhnliche Karriere. Beruf und Familie sind die Gründe für den Rücktritt. Mangels eines entsprechenden Partners wechselt zudem Patrick Schnetzer zum RV Dornbirn und wird ab 2020 gemeinsam mit Stefan Feurstein auf Punktejagd gehen.

Mit dem Duo der SG Sulz/Dornbirn hat sich noch ein zweites Ländle-Team für das Weltcup-Finale qualifiziert (Möhlin/Schweiz, 18.1.2019).

 

Vorrunde: Gruppensiege für RMV Stein und Höchst 1

In den Vorrundenspielen gab es keine großen Überraschungen. Die vier Gruppen-Favoriten vom RMV Stein/GER (Vizeweltmeister 2018), RV Obernfeld(deutscher Meister), RMV Pfungen(schweizerischer Meister), und Höchst 1 (amtierende Weltmeister) belegten jeweils die ersten beiden Plätze.

 

Patrick Schnetzer/Markus Bröll(Höchst 1) gewannen die vier Vorrundenspiele in bestechender Manier. Dies gilt auch für den RMC Stein (Gerhard und Bernd Mlady). Das Top-Spiel war wohl der knappe aber verdiente 4:2 Erfolg von Höchst gegen den RV Obernfeld. Damit waren auch die Paarungen für das Halbfinale gegeben: die beiden deutschen Mannschaften spielten gegeneinander und Höchst 1 bekam den RMV Pfungen als Gegner.

Gut geschlagen haben sich auch Martin Lingg und Daniel König vom RV Lustenau. Mit zwei Siegen spielten die erfahrenen Sportler mit der „Wildcard“ immerhin um Platz 5 und 6.Die Dornbirner Pascal Fontain/Patrick Köck (Dornbirn 2) gewannen ein Spiel und wurden Gruppen-Vierte. Hervorzuheben wären noch das französischen Team vom VC Dorlisheim, sie legten mit ihrem dritten Vorrundenrang den Grundstein für den Einzug in das Weltcup-Finale.

 

Die Halbfinalspiele waren Weltklasse, das Finalspiel noch besser

Im Halbfinale mussten Schnetzer/Bröll zuerst gegen die Schweizer Meister aus Pfungen antreten. Lange Zeit wehrten sich die Eidgenossen gegen die Klasse der Weltmeister. Am Ende stand aber mit einem 6:2 für Höchst das erste Finalteam fest.

Im zweiten Halbfinale gab es dann das deutsche Duell Stein gegen Obernfeld. Die ausgeglichene Partie endete in der regulären Spielzeit mit einem 4: 4 und noch einem Freischlag. Den verwandelte zur Überraschung aller Bernd Mlady zum 5:4 Endstand. Somit stand der RMC Stein im Finale, Obernfeld spielten um Platz 3 und 4.

 

Spannung pur im Finale

Das sehr fair geführte Finalspiel war über weite Strecken ausgeglichen. Die Teams kennen sich schon aus vielen wichtigen Begegnungen bei Welt- und Europameisterschaften und im Weltcup. Nach dem Führungstor durch Markus Bröll glichen die Mlady’s rasch aus, zu Halbzeit stand es 2:2. Mit zwei schnellen, perfekt ausgeführten Angriffen nach der Pause ging Stein mit 4:2 in Führung. Die Höchster konterten aber mit Traumtoren zum 4:4. Die Spannung in der Halle war unerträglich, alles rechnete mit einen Verlängerung, als Patrick Schnetzer wenige Sekunden vor Spielende mit einem platzierten Schuss den Tormann der Deutschen bezwang und somit den vielumjubelten 5:4 Siegestreffer landete.

Der Sieg von Höchst 1 in dieser spannenden, hochklassigen Partie war wohl das schönste Abschiedsgeschenk an alle treuen Radball-Fans in Höchst.

 

 

7. UCI Radball-Weltcup-Turnier 2019, Höchst/Österreich-Spielergebnisse der Vorrunde

                                                                 

Höchst 1        :        Lustenau            7 : 2                                   

Stein              :        Dornbirn 2         10 : 3                                  

Obernfeld      :        Beringen            11 : 2                                                

Pfungen        :        Dorlisheim          4 : 3                                   

Altdorf 2         :        Lustenau            0 : 5

Svitavka         :        Dornbirn 2          1 : 4                                   

Höchst 1        :        Beringen             8 : 5

Stein              :        Dorlisheim          7 : 3                                   

Obernfeld      :        Altdorf 2               7 : 2                                   

Pfungen        :        Svitavka              6 : 4

Beringen       :        Lustenau           5 : 7                                    

Dorlisheim    :        Dornbirn 2         4 : 2                                    

Höchst 1       :        Altdorf 2             8: 2                                                            

Stein              :        Svitavka             12 : 2                                  

Obernfeld      :        Lustenau            3 : 1                                   

Pfungen        :        Dornbirn 2          4 : 1                                   

Beringen       :        Altdorf 2               2 : 0                                   

Dorlisheim    :        Svitavka              8 : 4                                   

Höchst 1        :        Obernfeld            4 : 2                                   

Stein              :        Pfungen              9 : 4

                                           

Tabelle nach der Vorrunde:

Gruppe 1                 

1.    RC Höchst 1/AUT                  Patrick Schnetzer/Markus Bröll        12 Pkt.                        27:11 Tore

2.    RV Obernfeld/GER               André Kopp/Raphael Kopp                  9 Pkt.                        23:09 Tore     

3.    RV Lustenau/AUT                  Martin Lingg/Daniel König                   6 Pkt.                        15:15 Tore

4.    HZG Beringen/BEL                Brecht Damen/Niels Dirikx                  3 Pkt.                        14:26 Tore

5.    RS Altdorf 2/SUI                    Claudio Zotter/Simon Marty                0 Pkt.                        04:22 Tore

                       

Gruppe 2                 

1.    RMC Stein/GER                    Gerhard Mlady/Bernd Mlady                        12 Pkt.                        38:12 Tore

2.    RMV Pfungen/SUI                 Severin Waibel/Benjamin Waibel        9 Pkt.                        18:17 Tore

3.    VC Dorlisheim 1/FRA                        Quentin Seyfried/Benjamin Meyer      6 Pkt.                        18:17 Tore

4.    RV Dornbirn 2/AUT               Pascal Fontain/Patrick Köck                           3 Pkt.                        10:19 Tore

5.    SC Svitavka/CZE                  Jiri Hrdlicka sen./Pavel Loskot            0 Pkt.                        11:30 Tore

 

7. UCI Radball-Weltcup-Turnier 2019, Höchst/Österreich - Spielergebnisse der Finalrunde

Spiel um Platz 9 und 10

RS Altdorf 2/SUI- RC Svitavka/CZE                                                2 : 6

 

1.    Halbfinale

RC Höchst 1/AUT– RMV Pfungen/SUI                                5 : 2

 

2.    Halbfinale

RMC Stein/GER– RV Obernfeld/GER                                5 : 4

 

Spiel um Platz 7 und 8

RV Dornbirn 2/AUT – HZG Beringen/BEL                           2 : 6

 

Spiel um Platz 5 und 6                   

VC Dorlisheim 1/FRA – RV Lustenau/AUT                          5 : 0

 

Spiel um Platz 3 und 4                   

RV Obernfeld/GER – RMV Pfungen/SUI                            3 : 6

 

Finale

RC Höchst 1/AUT – RMC Stein/GER                      5 : 4

 

Endergebnis 7. UCI Weltcup-Turnier 2019 Höchst - Weltcuppunkte

1.    RC Höchst 1/AUT                        Patrick Schnetzer/Markus Bröll        50 Pkt.                                              

2.    RMC Stein/GER              Gerhard Mlady/Bernd Mlady                        45 Pkt.                       

3.    RMV Pfungen/SUI           Severin Waibel/Benjamin Waibel      40 Pkt.                       

4.    RV Obernfeld/GER         André Kopp/Raphael Kopp                3

7. UCI WC in Höchst am 2.11.19

Krönender Abschluss eine Bilderbuchkarriere in Höchst

UCI RB-WC am 31.8. Grosskoschen/GER

Toller Herbststart für Schnetzer/Bröll

UEC RB EM Elite in MÖHLIN am 22.6.19

Sieg für Höchst 1, 4. Platz für Sulz/Dornbirn
mehr Neuigkeiten anzeigen
Vorarlberger Landes-Radsportverband VLRV
Sparte Radball
Heimo Lubetz
Sonnengarten 22a
6973 Höchst
Mobil. 0664/1400034
Mail
Sa 16.November 2019
51. Leopoldi Turnier, Elite
So 17.November 2019
51. Leopoldi Turnier, Schüler und Jugend
Sa 23.November 2019
ASVÖ Radball Cup, alle Klassen, .1.Liga, Finale
Sa 07.Dezember 2019
Krampus Turnier, Schüler Jugend

Kontakt


Vorarlberger Radsportverband
Schweizerstr. 55
6845 Hohenems

Tel. 05576/42324
Mobil. 0664/3008335

office@radsport-vorarlberg.at