Radtouristik was gehört dazu

Country Tourenfahren
Das Country-Tourenfahrern (CTF), die breitensportliche Variante des Mountainbiking (MTB), soll jedem Radfahrer die Gelegenheit geben, sich abseits des Straßenverkehrs auf öffentlichen Feld- und Waldwegen sportlich zu betätigen und dort am organisierten Tourenfahren teilzunehmen.
Dabei sollen die Teilnehmer Fauna und Flora kennen lernen und für die Probleme der Umwelt sensibilisiert werden.

Naturerlebnis pur - Ist das nicht auch etwas für Sie?

Country-Tourenfahren ist die breitensportliche Variante - ohne Zeitnahme und Rangliste - des Tourenfahrens mit dem Geländerad (ATB, MTB), die jenseits des öffentlichen Straßenverkehrs durchgeführt wird.
Auf öffentlichen Feld- und Waldwegen verlaufen die Strecken, die von den Mitgliedsvereinen unter Berücksichtigung der allgemeinen Naturschutzbestimmungen und der Umweltregeln ausgesucht sind. Das Naturerlebnis steht bei dieser neuen Variante im Vordergrund; und es möchte einen offensiven Beitrag gegen das "wilde" Biken quer durch Wald und Flur leisten.

Das Radwandern
Radwanderungen bieten eine hervorragende Möglichkeit, die nähere Heimat per Rad kennen zu lernen und dadurch einen zum Teil völlig neuen Einblick in die umgebende Natur zu gewinnen. So bilden oftmals besondere Landschaftsstriche oder auch kulturelle Einrichtungen (z. B. Museen, Burgen etc.) das Ziel.
Sicherlich kann man Radwanderungen auch alleine unternehmen; bei den terminlich festgelegten Angeboten steht aber das Radeln in einer Gruppe Gleichgesinnter bewusst im Mittelpunkt.
Sie können damit sowohl zum individuellen Wohlbefinden beitragen, als auch die Freude an der Fortbewegung mit dem Fahrrad steigern. Die Teilnahme ist jedem möglich; auch ohne Mitgliedschaft im Radsportverein.

Das Radtourenfahren
Das Radtourenfahren (RTF) ist die bekannteste und am meisten verbreitete Veranstaltungsform des Radsports für Jedermann beim VRV. Beim Radtourenfahren steht das sportliche Radfahren im Vordergrund. Gefahren werden kann allein oder in der Gruppe. Da es bei Radtourenfahrten keine Zeitnahme gibt und verschiedene Streckenlängen zur Wahl stehen, ist eine individuelle Wahl der Streckenlänge und der Belastung möglich.
Auch unter Gesundheitsaspekten ist das Radtourenfahren durch diese persönliche Wahl der Belastung hervorragend geeignet. Regelmäßiges Radfahren verbessert die Herz-Kreislauf-Funktionen und ist im Gegensatz zum Laufen auch für gewichtige Personen zu empfehlen.
In Vorarlberg werden jährlich von den Mitgliedsvereinen Veranstaltungen aus dem Bereich Radtourenfahren organisiert, die auch die landschaftlichen Reize der jeweiligen Region auf überwiegend verkehrsarmen Straßen erfahrbar machen. Die Teilnahme beim Radtourenfahren ist jedem möglich. Eine Mitgliedschaft in einem Radsportverein sollte dazu nicht notwendig sein aber die Ausfahrten dazu animieren.

Der Radmarathon
Ein Radmarathon ist eine Radtourenfahrt, deren Streckenlänge mindestens 200 km beträgt. Bei uns im Land betrifft das den Highländer – Radmarathon. Es werden aber von Vereinsmitgliedern unserer Vereine auch Radmarathons in Tirol, in anderen Bundesländern und im benachbarten Ausland besucht. Einfach tolle Leistungen, die hier von Kolleginnen und Kollegen erbracht werden.
Dabei ist nicht immer die benötigte Zeit, sondern das erfolgreiche Bewältigen der Strecke das Ziel.

Rad - Korso
Das Korso Fahren ist eine Auffahrt (in gleichen Abständen neben- und hintereinander) von Radfahrern bei festlichen Anlässen. Der Korso Wettbewerb wird überwiegend von Radsportvereinen ausgeschrieben, die anlässlich eines besonderen Ereignisses, z.B. Jubiläumsfest, einen Festzug durchführen. Damit verbunden ist in der Regel das Radfahrerfest. Immer ist und bleibt der Korso ein glanzvoller Höhepunkt dieser Festtage. Ist es doch ein besonders eindrucksvolles Bild, wenn die Radfahrer mit einheitlicher oder nicht einheitlicher Kleidung in einer geschlossenen Auffahrt, mit oder ohne Schmuck/Blumen an den Rädern, die festlich geschmückten Ortsstraßen durchfahren.
Rad Korso ist in unserem Land schon längere Zeit ruhend. Es gibt keine Veranstaltungen mehr im Lande und benachbarten Ausland. Es wäre aber wünschenswert, dass beides wieder aufleben würde.

Rad – Sternfahrten
Eine Sternfahrt ist als eine Veranstaltung gedacht, an der Teilnehmer aus allen Himmelsrichtungen teilnehmen können. Würde man den Veranstaltungsort auf der Karte mit den Wohnorten der Teilnehmer verbinden, so würde man theoretisch einen Stern erhalten, dessen Mittelpunkt das Veranstaltungsgelände bildet.
Sternfahrten zu Veranstaltungen von Mitgliedsvereinen sehr wohl möglich und erwünscht.

RC Böhler Gisingen Saisonopening 2016

12. März 2016 Volksschule Nofels

Saisoneröffnung FahrRad 2015

Herzlich willkommen in Feldkirch

Neujahrsgruesse

Neujahrsgruesse  der Sparte Radtouristik
mehr Neuigkeiten anzeigen
Vorarlberger Landes-Radsportverband VLRV
Alexander Weber
Fabrikweg 19
6805 Gisingen
Mobil 0650/8216379
Mail

Kontakt


Vorarlberger Radsportverband
Schweizerstr. 55
6845 Hohenems

Tel. 05576/42324
Mobil. 0664/3008335

office@radsport-vorarlberg.at