WM-Information 2. Tag in Lüttich

WM-Information 06–24.11.2018–Bericht Tag 2

Kunstrad: Adriana Mathis im Finaldurchgang undgewinnt Bronze
Radball: Österreich ohne Punkteverlust Vorrundengruppensieger und im Halbfinale

Kunstrad Damen
Es gab den erwarteten spannenden Wettkampf beim „1er“ Finale der Damen. Die beiden deutschen Starterinnen Iris Schwarzhaupt und Milema Slupina zeigten bereits in der Vorrunde ihr artistisches Können auf dem Kunstrad und belegten die Plätze eins und zwei. Adriana Mathis verzeichnete eine etwas fehlerhafte Kür, konnte aber den dritten Vorrundenplatz halten. Mit ihr zog noch die Schweizerin Seraina Waibel in den Finaldurchgang.
Dort waren neuerlich die beiden Deutschen Starterinnen eine Klasse für sich und errangen Gold und Silber. Adriana gelang eine nahezu perfekt, fehlerfreie Übung und gewann verdient ihre 6. WM Medaille.

Kunstrad Damen „1er“ - Endergebnisse
1. Rg. Iris Schwarzhaupt/GER 185,44 Pkt.
2. Rg. Milena Slupina/GER 183,67 Pkt.
3. Rg. Adriana Mathis/AUT 176,34 Pkt.
4. Rg. Seraina Waibel/SUI 162,94 Pkt.
5. Rang von Denise Boller/AUT mit 150,44 Pkt.

1er Herren
Mit einer tollen Kür (148,54 Pkt.) hat Marcel Schnetzerseinen eingereichten Platz 9 um drei Plätze verbessert und wurde Sechster.Christopher Schobel (141,20 Pkt.) musste leider zwei Mal absteigen und verpasste dadurch die letzte Übung. Er wurde am Ende Achter und hat sich ebenfalls um zwei Plätze verbessert. Der 1er Herren Bewerb wurde am Sonntag fortgesetzt und beendet.

Radball – Schnetzer/Bröll Vorrunde ohne Punkteverlust gewonnen
Im ersten Spiel des 2. Tages gewannen Schnetzer/Bröll gegen Tschechien mit 9:3. Die Tschechen gingen durch 3 Eckballtore zwar rasch in Führung, Patrick Schnetzer(4) und Markus Bröll (5) sicherten aber mit sehr gutem Kombinationsspiel und sicheren Torschüssen den klaren Erfolg.

Das immer wieder spannende, „große“Duell zwischen der Schweiz und Österreich wurde diesmal in der ersten Spielhälfte zu einer einseitigen Partie, Österreich führte zur Pausebereits mit 5:0 Toren. Die zweite Hälfte gestaltete sich weit ausgeglichener, die Schweizer kamen auf zwei Tore heran ehe Patrick Schnetzer und Markus Bröll mit Klassetoren das Endergebnis von 8:5 herausspielten.

Überraschend trotzten die Tschechen dem favorisierten Deutschen Team ein 4:4 Unentschieden ab. Mit etwas Glück wäre sogar ein Sieg der Tschechen möglich gewesen.

Die heimstarken Belgier (Niels Dirikx/Brecht Damen) besiegten in einem spannenden Spiel die Nachbarn aus Frankreich knapp mit 5:4.

Das vorletzte Radballspiel der Vorrunde Österreich gegen Frankreich war wieder eine klare Sache für Österreich. Markus Bröll störte überlegt die Angriffsversuche der Franzosen. Sie kamen nie richtig ins Spiel und die wenigen Torschüsse wehrte Patrick Schnetzer souverän ab. Mit dem Endergebnis vom 10.3kamen sie dem Vorrundengruppensieg ganz nahe.

Schlusspunkt der Vorrunde war das Spiel gegen die Weltmeister vom letzten Jahr aus der Deutschland, Gerhard und Bernd Mlady. Mit 8:6 besiegten Schnetzer/Bröll die Deutschen und zogen somit ohne Punkteverlust ins Halbfinale ein. Es war ein großes Spiel von beiden Mannschaften, das aber die Österreicher jederzeit im Griff hatten und nach der Halbzeitführung von 4:3 diese nicht mehr abgaben.
Somit steht mit Österreich der erste Halbfinalist fest. Schnetzer/Bröll haben somit morgen Vormittag spielfrei und greifen erst nach der Mittagspause ins Geschehen ein.

Radball Gruppe A -Ergebnisse Vorrunde
GER – FRA 3:2 (1. Tag)
AUT – BEL 7:2 (1. Tag)
SUI – CZE 5:3 (1. Tag)
GER – BEL 6:3
SUI – FRA 4:2
AUT – CZE 9:3
BEL – FRA 5:4
GER – CZE 4:4
AUT – SUI 8:5
CZE – BEL 1:1
AUT – FRA 10:3
GER – SUI 8:1
CZE – FRA 7:3
SUI – BEL 6:2
GER – AUT 6:8

Radball Gruppe A - Ergebnis der Vorrunde
1. Österreich Patrick Schnetzer/Markus Bröll 15 Pkt. 42 : 19 Tore
2. Deutschland Gerhard Mlady/Bernd Mlady 10 Pkt. 27 : 18 Tore
3. Schweiz Roman Schneider/Paul Looser 9 Pkt. 21 : 23 Tore
4. Tschechien Jiri Hrdlicka sen./Pavel Loskot 5 Pkt. 18 : 22 Tore
5. Belgien Brecht Damen/Niels Dirikx 4 Pkt. 13 : 24 Tore
6. Frankreich Matthias Seyfried/Quentin Seyfried 0 Pkt. 14 : 29 Tore


Die Gruppe B gewann Liechtenstein mit dem Punktemaximum, sie spielten in der Relegation gegen den sechsten der Gruppe A

Bilder von der Dropbox und gerne auf telefonische Anfrage









WM-Information 3. Tag in Lüttich RB

Der Weltmeistertitel ist wieder in Österreich

WM-Information - 3. Tag in Lüttich KUFA

Bronze für Rosa Kopf und Svenja Bachmann

WM-Information 2. Tag in Lüttich

Bronze für Adriana Mathis
mehr Neuigkeiten anzeigen
Vorarlberger Landes-
Radsportverband VRLV
Schweizerstr. 55
6845 Hohenems/AUSTRIA
Tel 05576/42324
Mobil 0664/3008335
Mail
Sa 29.Dezember 2018
Abschlußtermin Vereinswechsel
Fr 04.Jänner 2019
"Meldeschluss - Ö-CUP 2019, 1. Liga + Junioren Mel
So 06.Jänner 2019
Int. Drei Königs Turnier
So 06.Jänner 2019
59. Int. Neujahrsturnier Frauenfeld Frauenfeld/SUI
Sa 12.Jänner 2019
Liga Cup, LRV Niederösterreich, 1. Rd., a. Klassen
Sa 19.Jänner 2019
Weltcup Finale Radball von 2018 Klein Gerau/GER
Sa 26.Jänner 2019
DIAC Artistic-Cycling Contest
So 03.Februar 2019
Int. Jakob-Heimpel-Pokal
Sa 23.Februar 2019
Ö-Cup, 1. Liga, Finale
Sa 23.Februar 2019
Grand Prix von Sitborice
So 24.Februar 2019
1. ASVÖ Kunstrad Cup 2019
Sa 02.März 2019
Liga Cup, LRV Niederösterreich, 2. Rd., a. Klassen
Sa 09.März 2019
1. Kunstrad Weltcup 2019
Sa 09.März 2019
Ö-Cup der Junioren, 1. Rd. (Doppelrunde wenn 4 Tea
So 10.März 2019
LM, LRV Niederösterreich, 1. Rd., a. Klassen
Sa 16.März 2019
2. ASVÖ Kunstrad Cup 2019 Hohenems/AUT
Sa 16.März 2019
Vbg. Landesmeisterschaft, 1. Rd., ohne 1. Liga
Sa 23.März 2019
"Ö-CUP d. Junioren, Finale (Doppelrunde wenn nur
So 24.März 2019
1. Swiss Cup Junioren
Sa 30.März 2019
Vbg. Landesmeisterschaft, 2.Rd., ohne 1. Liga Do

Kontakt


Vorarlberger Radsportverband
Schweizerstr. 55
6845 Hohenems

Tel. 05576/42324
Mobil. 0664/3008335

office@radsport-vorarlberg.at